Du bekommst heute schon den Menüplan und die Einkaufsliste für die nächste Woche. Versuche dich an den Plan zu halten, du kannst ihn natürlich auch etwas abwandeln. Solltest du nicht so viel Zeit haben zum Kochen, dann kannst du natürlich ein Gericht in einer größeren Menge für 2 Tage vorkochen.  Halte dich aber grundsätzlich an Folgendes:

  • Gehe den Menüplan am Sonntag durch und kontrolliere, ob du auch wirklich alles zu Hause hast
  • Lies dir immer die Rezepte für den nächsten Tag bereits am Vorabend durch, damit du nichts vergisst (z.B. Einweichen von Nüssen, Buchweizen,...)
  • Halte dich an die 80/20 Regel: Mache 80% richtig, dann kannst du auch 20% lumpen
  • Versuche Zucker so gut es geht zu meiden
  • Hör auf deinen Körper und iss so viel, bis du wirklich SATT bist
  • Bevorzuge Vollkornprodukte und Kartoffeln. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Außerdem machen Sie schneller und länger satt.
  • Iss abwechslungsreich. Verfeinere dein Essen immer mit Kräutern, Nüssen oder Kernen.
  • Gestalte deinen Teller so bunt wie möglich - befülle deinen Teller zu allererst mit Gemüse oder Obst
  • Iss so natürlich und unverarbeitet wie möglich
Hier noch ein kurzer Ernährungstipp von mir:
%d Bloggern gefällt das: