#gsunddenken

Du beschäftigst dich vor allem mit dem Verändern deiner Gewohnheit und hältst dich an deinem individuellen Zielsatz fest. Blieb immer dran und führe weiterhin dein Dankbarkeits- und Erfolgstagebuch.
Wenn du diesbezüglich Fragen hast, bitte
kontaktiere 
mich.

Diese Woche bekommst du zusätzliche Impulse um den Umgang mit Stress zu lernen.

Wir lassen wieder Intensionen wirken

Wir schulen weiterhin unser Unterbewusstsein. Wichtig dabei ist, dass du die Worte mit all deinen Hauptsinnen wahrnimmst. Schaue das Bild an, höre deinen gesprochenen Worten zu und fühle ihnen nach, dann wirken sie am besten.

Unsere Intension für Woche 2

Sage dir die Wörter wieder laut vor, schließe die Augen und spüre die Wirkung nach. Nun speichere dir die Intension auf deinem Smartphone.

STRESS - und alles was du darüber wissen musst

Was ist unser gesundheitliches Ziel?
Ein starkes Immunsystem. Dieses hält unseren Körper gesund und fit. Gesunde Ernährung, Bewegung und mentale Fitness bedingen einander. Wenn dein Körper unter Stress steht – hält er es bis zu einem gewissen Grad gut aus. Wir sind für Stress gebaut und wenn du deinem Körper genug Zeit für seine Regeneration gibst, dann ist es auch überhaupt kein Thema, mal gestresst zu sein. Unter Dauerstress fährt dein Immunsystem um 70 % runter.

Nun ist Stress schädlich, denn er schwächt dein Immunsystem und kann dich in weiterer Folge krank machen.

Was du dagegen tun kannst und wie Stress im Körper wirkt, das hört ihr gleich. Außerdem erfährst du, wie du stressresistenter wirst, und wie du deinen Körper bei der Stressbewältigung unterstützen kannst. 

Ich, Conny Dürnberger zeige dir, wie du dich gegen Stress rüsten kannst, und was der Stress eigentlich mit uns macht. Film ab.

Was hilft bei Stress?

Bewegung, Bewegung, Bewegung – moderat und anfangs mindestens 10 Minuten. Dabei werden die Stresshormone, die bei Stress im Körper ausgeschüttet werden, schneller abgebaut. Im Schlaf regeneriert die Körper jede Nacht von alleine. Wenn dir alles zu viel wird, und sich typische Stresssymptomatiken (nasse Hände, Kopfschmerzen. Kurzatmigkeit, Unruhe,…) zeigen, dann steig rechtzeitig auf die Bremse und unterstütze deinen Körper bei der Regeneration. Mache regelmäßig Entspannungsübungen, damit unterstützt du dein überfordertes System.

Mache nun die folgende Übung um deine Stressquellen zu eruieren. Nimm dir gerne auch ein größeres Blatt Papier um alles zu notieren, was dir Stress bereitet.
HIER findest du das Arbeitsblatt für deine Stressanalyse.
Egal wann, sobald du in deinem Alltag bemerkst, dass es dir wieder mal zu stressig wird, halte dir dieses Tool bereit und notiere deine Prioritäten. Ich liebe es!

Übrigens: Mentales Training ist das Beschäftigen/Arbeiten mit deinem Unterbewusstsein. Dies geschieht in Form von Visualisierungen. Wir beschäftigen uns mit deinen Glaubenssätzen und Denkmustern. Die Basis dafür ist ein entspannter Mensch. 

#gsundfühlen

Du kannst deinen Körper bei der Regeneration unterstützen. 
Die folgende Übung lässt deinen Körper in eine angenehme Entspannung abgleiten. Diese Übung ist Voraussetzung um eine tiefe Entspannung zu erleben. 

Hier kannst du die Übungen auf dein Endgerät downloaden:

DOWNLOAD ohne Musik
DOWNLOAD mit Musik 

Tiefenenstpannung und ihre energievolle Wirkung

Sobald du dich mit dem Thema Stress vertraut gemacht hast und dich den Übungen hingegeben hast, kannst du dich dem nächsten vertiefenden Thema widmen.  Lass dir Zeit und soweit du darauf bist – für mehr Lebensfreude und Leichtigkeit. 

Lass dir Zeit für deine Prozesse. Genieße sei, sei geduldig und vor allem lieb zu dir.
 
%d Bloggern gefällt das: