Halli Hallo liebe/r Gsundpudler/-in,

die Vorbereitungswoche ist vorbei. Du hast versucht dich spüren zu lernen und dich zu beobachten. Bleibe auch in den nächsten Tagen noch dran.
Hast du deine schlechte Gewohnheit bereits enttarnt? Warst du überrascht oder kanntest du alle?
Teile sie bitte in unserer Facebook Community mit uns.

Motto der Woche: Gewohnheiten verändern

#gsundessen 

Die letzten Tage hast du dich aktiv mit deinen Ernährungsgewohnheiten beschäftigt und alles in einem Ernährungsprotokoll festgehalten. Ich, Marion Budovinsky, erkläre dir in diesem Video, warum wir eigentlich essen bzw. was wir essen sollten und warum es oft zu einem Fehlverhalten in der Ernährung kommt.


HIER kannst du dir das Video auch anschauen.

Du hast bereits deine Rezepte, den Wochenplan, die Einkaufsliste und Ernährungstipps für die nächste Woche bekommen. Stresse dich bitte nicht, falls du das ein oder andere Gericht nichts schaffst, gib dir Zeit – nur so kannst du eine nachhaltige Ernährungsumstellung schaffen.

#gsunddenken

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Gewohnheiten geben Sicherheit und bestimmen unseren Alltag. Aber es gibt auch solche, die sich nach und nach einschleichen, die einem gar nicht bewusst bzw. sinnlos sind (wie das Aufessen der Reste der Kinder). Und solche die schlecht für einen sind, aber ein bestimmtes Gefühl erzeugen (Rauchen als Belohnung und Entspannung).
Was es generell mit all unseren Gewohnheiten auf sich hat und wie du sie verändern kannst, das ist das Thema im folgenden Video mit mir, Conny Dürnberger.

HIER kannst du das Video auch anschauen.

Ich empfehle dir die nun folgende Audio Übung ein bis zweimal als Vorbereitung für dein Arbeitsblatt zu machen. Du hast zwei Varianten – die erste ist ohne und die zweite Version ist mit Musik. Zieh dich zurück und nimm dir für diese wertvollen Übung deine Zeit für dich. Viel Freude beim Kennenlernen;)

Hier kannst du die Audio Übungen downloaden.
Audio ohne Musik
Audio mit Musik

Du hast dich nun mit der besten Version von dir verbunden. Bleibe nun in dieser Energie und fülle dein Arbeitsblatt aus.
Dein Arbeitsblatt Gewohnheiten verändern steht dir HIER  zum Ausdrucken für dich bereit.

Ich habe dir eine Liste angefertigt, mit Beispielen für Gewohnheitsveränderungen- die Liste kannst du HIER downloaden.

Nimm dir Zeit und wähle erst einmal EINE schlechte Gewohnheit, die du verändern möchtest. Nimm nicht die, die dir am leichtesten fällt. Nimm die, die dich schon lange stört und wo du alleine weniger erfolgreich warst. Sobald du weißt, wie du für dich deine schlechte Gewohnheit verändern kannst, teile es bitte mit uns in der Facebook Gruppe.
Sobald du weißt, was du verändern willst, schaffe dir deine passende Intension dazu, die dich in diesem Veränderungsprozess unterstützt.
Beispiele dafür findest du auch im oberen Dokument (Gewohnheitsveränderungen). Formuliere sie positiv. Dein Gehirn kennt kein nicht oder kein. Wenn du sagst: Ich will nichts Süßes mehr essen – denkt dein Hirn sofort an Süßes. Das nicht wird schlichtweg ignoriert. Denke einmal nicht an den rosaroten Elefanten…schon ist der da. Also bitte unbedingt positiv formulieren und  in der Gegenwart, so als ob es schon so ist.
Bitte teile deine Intension mit uns. Sollte es dir schwer fallen, kannst du mich gerne kontaktieren unter happy@gsundpudeln.com 

Schweinehund ADE !!

Um dem Schweinhund zu trotzen oder um schlechte Laune oder Unlust zu vertreiben – möchten wir nun noch unsere allerliebste Erfolgsübung mit dir machen. Mach dich bereit – ich sag nur HÄNDE HOCH – Klicke nun auf das nächste Video.

HIER kannst du dir das Video auch anschauen.

SUUUUPEEEERRRRR!  Bring dich IMMER in gute Laune. Denn die muss kein Zufallsprodukt bleiben. Du bist der Chef deiner Stimmung. Du erschaffst deine Wirklichkeit. YES ! YES ! YES ! Mache die Übung wann immer dir danach ist, wenn du Motivation brauchst und wenn du mit dem falschen Fuß aufgestanden bist. Übrigens – diese Übung ist ansteckend. Die umliegenden Personen verfallen sofort in GUTE LAUNE!!!

Führe weiterhin dein Dankes- und Erfolgsmomentetagebuch und verbinde dich auch emotional mit dem Erlebten. Feiere deine Erfolge, jeden deiner einzelnen!

#gsundbewegen

Integriere deine für dich passenden Bewegungseinheiten in deinen Alltag. Verschaffe dir einen groben Überblick, wie und wann du dir dafür deine Zeit nehmen darfst. Stress dich nicht – die Freude soll dein Begleiter sein.

Speichere dir den Termin Mittwoch, 13.3.2019 – 20 Uhr in deinem Terminkalender ein. Wir treffen uns zu unserer erstes Q & A LIVE SESSION.
Software von Zoom downloaden nicht vergessen. Deine Einladung erhältst du noch per WhatsApp und Email.

Wir freuen uns auf dich – in der Facebook Gruppe oder gerne auch per Email.

Deine Gsundpudlerinnen Conny & Marion

%d Bloggern gefällt das: