#5 Kopfschmerzen

AUA, mein Kopf tut weh!

Der Kopfschmerz hat viele Facetten.
Neben Migräne gibt es 180 verschiedene Kopfschmerzarten. Darunter: migräneartige Kopfschmerzen, Clusterkopfschmerzen, wetterabhängige Kopfschmerzen, Verspannungskopfschmerzen, uva.

Aber eines haben sie alle gemeinsam. Sie sind als Warnsystem des Köpers anzuerkennen. Nun gilt es zu entziffern, was uns unser System damit sagen will. 

Dr. Rüdiger Dahlke schreibt in seinem Buch „Krankheit als Symbol“, dass uns Kopfschmerzen vor falschem Denken warnen. Der Schmerz steht unter anderem für Überforderung und Leistungsdruck sowie Ehrgeiz und Perfektionsanspruch. Diese Themen kann man zum Beispiel bearbeiten, indem man Harmonie zwischen Kopf, Herz und Bauch herstellt.

Welcher körperlichen Ursachen sich dahinter verbergen können, haben wir im folgenden Interview mit Dr. Markus Stöcher herausgearbeitet. 

Auch dieses Mal kannst du dir das Interview auch als Podcast auf iTunes oder Spotify anhören. 

Erste Hilfe bei Kopfschmerzen: 

Wenn der Kopfschmerz sich langsam ankündigt, und du die Möglichkeit hast sofort zu reagieren, und um dich zu kümmern, dann kannst du diesen oft durch banales Tun im ersten Keim ersticken.

Was kann dir helfen:

  1. Viel Trinken
  2. Entspannungsatmung – tiefe Bauchatmung
  3. Entspannungsübung 
  4. Eine bewusste Pause einlegen und Beine hochlagern
  5. Leichte Kost an diesem Tag
  6. Hochdosiertes Koffein – Espresso mit einem Schuss Zitrone
  7. Ein Entspannungsbad oder Dusche reguliert den Energiehaushalt
  8. Spüre in dich hinein, ob dir ein Wärmekissen Erleichterung verschafft oder ob dir Kälte wohler tut
  9. Mache eine Prioritätenliste und reihe diese zugunsten deines Wohlbefindens
  10. Leichte Massagen um eventuelle Verspannungen zu lösen
  11. Leichtes Ausdauertraining
  12. Ruhe geben und dich kreativen Tätigkeiten widmen
  13. Tigerbalsam und Co in Nacken oder Schläfen 

Eruiere deine Kopfschmerzart und kümmere dich gut um dich. Denn das wichtigste ist DEIN WOHLBEFINDEN.

Danke für dein Interesse. Beim nächsten Mal widmen wir uns dem Thema Reizdarm.

Mehr von Dr. Markus Stöcher findest du unter www.team-drstoecher.at 

Bei Fragen kannst du auch gerne mich, Conny Dürnberger kontaktieren. Bis zum nächsten Mal, bleib gesund und sei lieb zu dir.