#2 herzrhythmusstörungen

Da stolpert wer…

Hallo, was war das denn? denkt sich Barbara, als sie eine Stolpern in ihrer Brustgegend wahrnimmt Sie steht auf um tief durchzuatmen. Noch nie zuvor hat sie diese Art des unregelmäßigen Herzklopfens wahrgenommen. Es fühlt sich an, als ob es stolpert oder aussetzt. So fühlt es sich an. Bei ihrer nächsten Routine Gesundenuntersuchung berichtet sie ihrem Arzt davon. Dieser empfiehlt ihr ein einmaliges Abklären durch den Kardiologen. Nach diesem Termin wiederum ist klar. Barbara hat eine nicht seltene Herzrhythmusstörung, eine Extrasystole, die weiter unbedenklich ist. Magnesium wird geraden und fertig.

Wenn das Herz ein wenig stolpert

Nicht immer steckt hinter einer Extrasystole eine harmloses Stolpern, man sollte es auf jeden Fall medizinisch abklären lassen.  Aber meist ist ein aus dem physiologischen Gleichgewicht geratenen Herzrhythmusstörung nicht weiter tragisch. 
Magnesium/Kalium und andere Nahrungsergänzungen helfen vermeintlich dem Herz wieder im Takt zu schlagen. Manchen hilft, anderen nicht. Aber man muss nicht damit leben. Es gibt noch so vieles, das nicht erforscht ist.

Was hat das ganze mit der Leber zu tun?

Das verraten wir dir in der heutigen Ausgabe von RAN AN DIE URSACHE mit Dr. Markus Stöcher.

ÜBRIGENS:

Dr. Markus Stöcher hat seine Praxis in Oberösterreich.
Nähere Infos finden Sie unter www.team-drstoecher.at

Herzverbindung:

Auch mental kannst du dein Herz stärken. Das Herz ist der Sitz deiner Seele. Wenn du dich nicht gut um deine Bedürfnisse und Träume kümmerst, wenn du nicht gut mit deinem Herzen verbunden bist, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher am Herzen zu erkranken. Frage dich einmal. welche Redewendungen verwendest du in deinem Alltag. Bist du eher der Laus über die Leber Typ, der meine Galle geht über Typ oder der ich habe ein schweres Herz oder gefühlt einen Stein auf der Brust – Typ.

Lerne dich selber kennen und spüren. Du bist für dich verantwortlich. Du warst dich um dich kümmern. Denn am Allerschönsten ist es doch, wenn wir alle lange in Gesundheit leben dürfen. 

Wenn du mehr zum Thema mentale Herzverbindung erfahren möchtest, kontaktiere mich einfach HIER oder per Mail an info@connyduernberger.at.

In der nächsten Ausgabe dreht sich alles um Entzündungen aller Art im speziellen um unser Loslass-Organ die Blase.
Dazu mehr am nächsten Donnerstag, in RAN AN DIE URSACHE. Wenn dir die Folge gefallen hat, dann bitte teile sie gerne.

Du hast Fragen, du hast Symptome? Nur her damit. Schreib einen Kommentar ins Feld unterhalb oder eine Email an happy@gsundpudeln.com
Nur das BESTE wünscht ich dir, die Gsundpudlerin Conny Dürnberger.