So komme ich in Weihnachtsstimmung!

Liebe Community,

bist du schon weihnachtlich eingestimmt? Wenn nicht, dann ist es höchste Zeit, denn heute in 2 Wochen ist alles schon einer vorbei.

Damit wir gemeinsam in diese einzigartige Stimmung kommen, haben wir diese Woche die gsundpudeln Weihnachtschallenge “be happy” ausgerufen.

Jeden Tag kannst du dich bewusst in deine gewünschte Stimmung bringen. Ja, du bist dafür verantwortlich, wie du dich fühlst. Du kannst für dich bestimmen, wie lange du in welchem emotionalen Zustand verharrst. Du kannst dich immer entscheiden, glücklich zu sein. Gehirnforscher, wie Richard Davidson sagen, dass das Wohlbefinden kein Zufall sein muss. Es kann trainiert und vor allem bewusst herbeigeführt werden.

Also – rein in die Weihnachtsstimmung ! Unsere Challenge für deine SINNE.

5 Tipps für deine Weihnachtsstimmung

Für alle Tage:

Musik bringt Stimmung : Also horche Weihnachtsmusik. Stell dir deine Playlist zusammen und singe mit. Ja singe und tanze! Das erheitert dein Gemüt und bringt dich in die gewünschte Stimmung. Ich habe ein Geschenk für dich: ich stelle dir meine Playlist zu Verfügung. Das sind meine Lieblingsweihnachtsongs. Genauso gern horchen wir Kinderweihnachtslieder und das gesamte Weihnachtsalbum von Michael Buble.

Wir starten mit der Challenge: gsundpudeln Weihnachtschallenge

Montag : Bereite dir einen Zettel oder auch gerne dein Smartphone vor. Nimm dir dafür 5 – 10 Minuten Zeit. Reflektiere nun dein Jahr und denke vor allem an die Momente, Ereignisse und Erlebnisse für die du besonders dankbar bist.
Wenn dir nun in erster Linie die schlechten Sachen einfallen, dann versuche immer wieder deine Gedanken auf das Positive zu richten. Es kann anfangs einige Zeit dauern. Aber dann wird dir bestimmt einiges einfallen. Notiere in weiterer Folge  deine Dankbarkeitsmomente. Dann nimm dir jeden einzelnen noch einmal vor. Schließe dazu deine Augen und spüre dich so richtig rein. Lass die inneren Bilder dazu ablaufen und den Emotionen freien Lauf.

Lies dir diese Liste auch in den nächsten Tagen immer wieder mal durch und tauche in einen Dankbarkeitsmoment so richtig ein.

Dienstag: Was sind die Düfte, die dich an Weihnachten erinnern? Zimt, Nelken, Lebkuchen, Weihrauch, Sternspritzer,  Kerzen oder der Duft des Christbaumes? Bring deine Nase in Weihnachtsstimmung. Schnuppere bewusst an diesen Gewürzen, Ölen oder Lebensmitteln. Lege dir ein paar Tannenzweige auf. Dekoriere deine 4 Wände damit. Du kannst auch eine Duftlampe aufstellen und deinen ganzen Raum nach weihnachten duften lassen. Dies geht natürlich auch mit Backen, aber das steht morgen am Programm.

Mittwoch: Backe deine Liebelingskekse(oder kaufe sie dir) und trinke einen herrlichen Punsch oder Adventtee. Nimm dir dafür Zeit und geniesse das weihnachtliche Geschmackserlebnis.

Heute backen ich, Conny Dürnberger mit den Kindern Kekse. Der Duft der den Raum erfüllt, sorgt für die gewünschte Stimmung, die sich bei den Kindern auch als weihnachtlich einspeichert. Wir trinken dazu am liebsten einen Sonnentor Adventstee  und pressen den Saft einer Orangen rein. Bei Keksen, Tee und den ersten beiden Kerzen am Adventskranz ist Weihnachtsstimmung garantiert. Dazu singen oder horchen wir Weihnachtslieder.

Wenn du keine Kinder hast, dann mach dieses Ritual für dich und genieße die Stimmung und vor allem die schönen Erinnerung, die dabei hochkommen.

Donnerstag: Heute ist Filmnacht. Zieh dir kitschige, romantische weihnachtliche Filme rein. Nimm dir Zeit und tauche ein in die weihnachtliche Stimmung der Romantik und Liebe.

Wir haben eine Filmliste zusammengestellt mit unseren favorisierten Weihnachtsfilmen. Achtung – Kitsch garantiert!

Freitag: Nimm ein altes Fotoalbum und mache eine Zeitreise in die Weihnachtszeit  in deiner Kindheit. Wie war deine Weihnachten bei deinen Eltern oder Bezugspersonen? Was war das Schöne daran? Denke intensiv darüber nach und fühle, wie es damals war. Wenn du deine einzigartigen, schönen Erinnerungen ausgegraben hast, kannst du diese ja am Weihnachtsabend deinen Liebsten erzählen.

Meiner Erinnerung an Weihnachten:

Meine Eltern haben für uns, für meine Geschwistern und mich, immer für zauberhafte Weihnachten gesorgt. Alles war geheimnisvoll und traumhaft. Am Nachmittag waren wir bei einer Theatervorstellung, im Kino oder bei Oma zu Besuch. Der Aufenthalt im Wohnzimmer war dem Christkind vorbehalten. Jeder hat seine elegantesten Kleider angelegt. Wir waren so aufgeregt. Als dann endlich das Glöckchen läutete, stand uns jedes Mal vor Staunen der Mund offen. Ich erinnere mich an dieses glückselige Gefühl dieses Abends. Musizieren war immer ein fixer Bestandteil des Festaktes. Dieses fest war Jahr für Jahr immer so voller Liebe. Ich danke ihnen dafür, dass sie in mir den Zauber der Weihnacht entfacht haben, bestimmt auch heuer persönlich wieder.

7d105f42-911a-4327-b699-c7f016a07957

Ich wünsche dir viel Freude mit den Weihnachtsstimmungs – Ideen – vielleicht machst du ja bei unserer Challenge gleich direkt mit. Oder aber du lässt dich einfach nur inspirieren. Jedenfalls wünsche ich dir noch eine wundervolle Adventszeit voll seliger Momente.

Was bringt dich am meisten in Weihnachtsstimmung ? Ich freue mich auf deine Kommentare. Alles Liebe, deine Conny Dürnberger